über mich

Rosenkrieg und Sorgerechtsstreit

Das Ende einer Ehe ist meist unschön und mit viel Emotion verbunden. Sind zudem Kinder im Spiel, wird alles nochmals komplizierter. Endet eine Scheidung im Rosenkrieg oder sogar in einem Sorgerechtsstreit, weiß man oft nicht weiter. Ist die Situation unumgänglich, sollte man sich nicht scheuen, sich Unterstützung von einem Fachanwalt auf diesem Gebiet zu holen. Dieser wird einem nicht nur helfen, die notwendige Papierarbeit zu bewältigen, sondern auch in so einer Lage einen kühlen Kopf zu bewahren. Zudem ist es hilfreich sich mit anderen Personen, die in einer ähnlichen Situation stecken, auszutauschen. Auf meinem Blog berichte ich, was das Thema Familienrecht alles umfasst und wie man bei einer Scheidung am besten vorgeht.

letzte Posts

Rosenkrieg und Sorgerechtsstreit

    Der Fachanwalt für Familienrecht - ein Spezialist

    Im familiären Bereich kann es zu Konflikten und Problemen kommen. Das nicht nur dann, wenn eine Trennung oder Scheidung ansteht. Nach der Scheidung müssen auch andere Dinge geregelt werden. Wenn Kinder vorhanden sind, ist es zum Beispiel wichtig, ihren Aufenthalt zu klären. Der Partner, bei dem sie nicht leben, erhält in der Regel ein Umgangsrecht. Er muss auch Unterhalt zahlen, wenn die Kinder bei dem anderen Partner leben. In einem familienrechtlichen Verfahren geht es aber nicht nur um das Verhältnis zu den Kindern.

    Was versteht man unter Zivilrecht?

    Das Zivilrecht wird auch als Privatrecht bezeichnet. Während das öffentliche Recht der Erhaltung des Staates dient, soll dieses Recht das Handeln von juristischen und natürlichen Personen schützen. Im Strafrecht, das zum öffentlichen Recht gehört, ist wiederum die Bestrafung von verschiedenen Handlungen festgelegt. Diese Bereiche sind von dem Rechtsgebiet umfasst Das große Rechtsgebiet umfasst die Regelung unterschiedlicher Rechtsbeziehungen von natürlichen Personen wie beispielsweise Bürgern und juristischen Personen wie beispielsweise Vereinen und Unternehmen.

    Was das Gesetz über den Anwalt sagt?

    Der Anwalt bietet Rechtsbeistand und Schutz der Freiheiten, Rechte und rechtlichen Interessen von natürlichen und juristischen Personen (Bürger, Unternehmen, gemeinnützige Organisationen usw.). Er lässt sich von den legitimen Interessen des Kunden leiten, die er nach bestem Wissen und Gewissen mit rechtmäßigen Mitteln zu schützen hat. Der Jurist gibt mündliche und schriftliche Ratschläge und Stellungnahmen zu Rechtsfragen ab. Abfassung sämtlicher Dokumente - Anträge, Beschwerden, Klageschriften, Berufungen usw. - im Zusammenhang mit den vom Kunden übertragenen Aufgaben.

    Wann ein Anwalt für Arbeitsrecht nahezu unverzichtbar ist

    Streitigkeiten und Probleme im Arbeitsleben nehmen in der Tendenz leider eher zu als ab. Dies kann sehr viele Gründe haben und für die jeweils betroffenen Personen auch sehr belastend sein. Dennoch kann man sich wehren und im schlimmsten Fall hilft dann auch immer ein guter Anwalt für Arbeitsrecht. Doch welche Rechte hat man eigentlich als Arbeitnehmer? Wie findet man bei Problemen den passenden Anwalt, der schnell und kompetent helfen kann?

    Wann hilft der Anwalt für Familienrecht?

    Streit gibt es in jeder Familie. Meistens ist der Grund für den Krach eine harmlose Kleinigkeit, wie die Frage, wer den Abwasch heute erledigt oder wann das Kind am Abend zu Hause sein soll. Diese Probleme lassen sich für gewöhnlich innerhalb der Familie rasch lösen. In manchen Fällen ist der Grund für die Streitigkeit jedoch nicht so einfach zu klären. Dann geht es eher um die Aufteilung des gemeinsamen Vermögens nach einer Trennung, wer die bis dahin gemeinsam genutzte Wohnung bekommt oder wem das Sorgerecht für die Kinder zugesprochen wird.

    Wann kann ein Anwalt für Erbrecht engagiert werden?

    Das Verfassen eines Testaments, seine Auslegung und seine Gültigkeit sind die wichtigsten Fragen im Erbfall. Es ist regelmäßig die Ursache für Konflikte bei der Eröffnung des Nachlasses. Damit ein Testament gültig ist, muss der Verfasser geistig gesund und geschäftsfähig sein. Formal kann es eigenhändig oder öffentlich beurkundet werden. Ein Testament ist eigenhändig, wenn es vom Erblasser selbst formlos verfasst, datiert und unterzeichnet wurde. Umgekehrt ist es öffentlich, sollte es vor einem Notar in Anwesenheit von zwei Zeugen errichtet werden.

    Die Klage gegen Kündigung

    Ist Ihnen eine Ihrer Meinung nach ungerechtfertigte Kündigung ins Haus geflattert, sollte Sie dieses Kündigungsschreiben unbedingt rechtlich prüfen lassen. Wenden Sie sich hierzu bestenfalls an einen Fachanwalt für Mietrecht, insofern diese Kündigung Ihren Wohnraum betrifft. Betrifft die Kündigung Ihre Arbeit, so sollten Sie einen Fachanwalt für Arbeitsrecht um Hilfe bitten. Nach eingehender Prüfung und Beratung Ihres Falls kann der Anwalt Ihres Vertrauens Klage gegen die Kündigung beim zuständigen Gericht einreichen.

    Die Aufgaben einer Fachanwältin für Versicherungsrecht

    In einigen Situationen bzw. unter einigen Umständen kann es sein, dass man eine Fachanwältin für Versicherungsrecht beauftragen muss. Viele wissen in den meisten Fällen nicht, wann sie denn genau eine Fachanwältin für Versicherungsrecht beauftragen müssen bzw. ob es sich überhaupt lohnt. Man kann also sagen, dass viele nicht wissen, welche Aufgaben eine Fachanwältin für Versicherungsrecht hat. Daher sollen in den folgenden Abschnitten diese unbekannten und zum Teil auch umfangreichen Aufgaben identifiziert werden und näher in den Vordergrund gebracht werden.